Arbeiten als IoT Experte

IoT Expert at iBot

Arbeitstag eines IoT Experten

15. Juli 2018 – Hallo, mein Name ist Frem. Vor ein paar Monaten habe ich mein Praktikum als IoT-Experte bei der iBot Control Systems AG in Basel begonnen. Bereits während meines Studiums war für mich von Anfang an klar, dass ich Unternehmensberater werden will. Zu meinem grossem Erstaunen war ich positiv überrascht, wie schnell mir das Praktikum einen Einblick in die Arbeitsweisen mit neuen Technologien eröffnete und mir damit die Möglichkeit gab mich mehr und mehr selbst in die Projekte einbringen zu können. Zu meinem Aufgaben gehören unter anderem die Koordination eines Teams, welches sehr eng mit den Hardware-Experten und Entwicklern zusammenarbeitet. Täglich werde ich mit neuen Herausforderungen und Komplikationen beim Testen der Maschinen konfrontiert. Damit man sich ein detailliertes Bild machen kann, werde ich Euch nun zeigen, wie mein Arbeitstag generell ausschaut:

IoT Expert at iBot
Working as an IoT Expert at iBot

8:00 Uhr: Trotz meines im Studium erworbenem Wissen, brauchte ich anfangs mehr Zeit, um über die technischen Konzepte nachzudenken und diese zu verstehen. Am Anfang des Tages lasse ich daher den vorherigen Tag Review passieren und reflektiere alle Tasks und Lösungen, die wir gefunden haben.

9:30 Uhr: Jetzt treffen wir uns im Team und diskutieren die Aufgaben, die heute erledigt werden müssen. Oft gibt es dringende Aufgaben, wie Problembehebungen von bereits versendeten Geräten oder die Unterstützung von Kunden. Dies hat den Vorteil, dass wir im Team stetig unsere Multitasking-Fahigkeiten sowie die Teamarbeit stetig verbessern.

 10:00 Uhr: Abhängig von den Projekten treffe ich mich mit verschiedenen Entwicklern, um über die Prozesse unserer diversen Geräte zu sprechen und diese zu analysieren. Während dem Testen von Geräten treten viele verschiedene Fehler auf, die mit der zuständigen Abteilung besprochen und dementsprechend behoben werden müssen.

11:00 Uhr: Jeden Morgen nimmt unser Teamleiter an mindestens einem Kundengespräch teil. Danach werden wir über den neuesten Stand unseres Kunden informiert.

12:00 Uhr: Vor dem Mittagessen trifft sich mein Team noch einmal um über die Prioritäten unserer Aufgaben zu sprechen und den Nachmittag zu planen.

13:00 Uhr: Mittagessen. Einer der entspannendsten Zeiten des Tages. Wir essen zusammen und reden über Allerlei. Manchmal rede ich mit Kollegen anderer Abteilungen und diskutiere über unsere verschiedenen Aufgaben und Verantwortungen.

14:00 Uhr: Am Nachmittag gibt es in der Regel sehr viel zu tun, da jeder versucht seine Arbeit zu beenden. Da ich sehr eng mit verschiedenen Abteilungen zusammenarbeite, ist eine gute Zeitplanung ein absolutes Muss. Ich benötige hierbei Zeit, um die Updates und Funktionalitäten des Gerätes zu verstehen und um auch ausreichend Zeit für qualitative Tests zu haben.

16:30 Uhr: Kaffeepause. Die kurze Kaffee Pause ist notwendig um den Kopf frei zu bekommen.

18:00 Uhr: Mein Team arbeitet heute etwas länger, da wir die meisten Aufgaben abschließen und dokumentieren müssen. Die letzten Tests an den Geräten werden ebenfalls während dieser Zeit durchgeführt.

Für mehr Informationen und Fachwissen über IoT Prozesse und Services unter iBot.

Bleiben Sie dran und folgen Sie uns auf LinkedIn und Facebook

© Avoras – People and Technology